Swissloop Claud Nicollier

Support im Bereich der Compositen Fertigung

Sponsoring

Swissloop - neue Transportmöglichkeiten in Höchstgeschwindigkeit

Elon Musk verfolgt mit dem „Hyperloop“ -Projekt ein hypermodernes Transportkonzept, das Menschen als eine Art Rohrpost durch eine evakuierte Röhre schießen soll – mit unglaublichen, bisher nur in der Luft erreichten Geschwindigkeiten von über 1000 Stundenkilometern. Nachwuchsingenieure aus aller Welt beteiligen sich seit der ersten Durchführung im 2017 am jährlichen Wettbewerb. Mit dabei ist auch das Schweizer Team „Swissloop“.

Swissloop ist ein Fokusprojekt der Bachelorstudenten im Studiengang Mechanical Engineering und Electrical Engineering der ETH Zürich, der Universität St. Gallen und der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW). Carbomill unterstützte das Forschungsteam bereits vor der ersten Teilnahme an der internationalen Hyperloop Pod Competition in Los Angeles. Die Mitarbeit bezieht sich hauptsächlich auf den Bereich der kompositen Fertigung der Chassis-Struktur.

Der sogenannte Pod namens „Claude Nicollier“, benannt nach dem ersten Schweizer Astronauten, ist 3,27 m lang, etwa 200 kg schwer und besteht aus mehr als 1400 Einzelteilen. Rund ein Zehntel davon ist massangefertigt. Am 21. Juli 2019 erreichte die Kapsel in Los Angeles auf der Strecke von 1,25 Kilometern eine Geschwindigkeit von 252 km/h und war damit die zweitschnellste. Auf diesem Ruhm ruht sich das Swissloop-Team jedoch nicht aus. Ideen für Verbesserungen gibt es bereits viele. Schliesslich soll das Ergebnis am nächsten Wettbewerb noch besser ausfallen. 


Swissloop
Swissloop