Die Zukunft der compositen Serienproduktion

Digital Composite Production

Digital Composite Production

Die Digital Composite Production kombiniert das umfassende Knowhow von Carbomill im Bereich der kohlenstoffbasierten Materialien mit der innovativen Technologie des Composite 3D-Drucks von 9T LABS.

Durch die Automatisierung und Digitalisierung des Workflows in der Verbundwerkstoffproduktion sind wir in der Lage, schnell und einfach Hochleistungsverbundwerkstoffe herzustellen. Die Digital Composite Production ermöglicht uns eine kosteneffiziente Herstellung von CFK-Komponenten, auch wenn diese über komplexe Strukturen verfügen. Im Konsolidierungsprozess lassen sich zudem Inserts aus Edelstahl oder Titan direkt in die Bauteile integrieren. Die Karbonfasern lassen sich im Prozess so positionieren, dass an den Randzonen der Bauteile ausschliesslich die Matrix aus PEKK oder PA6 zu sehen ist. Vor allem für Teile im Medizinalbereich oder der Lebensmittelindustrie stellt dies ein wesentlicher Vorteil dar, da durch mechanische Bearbeitung freigelegte Faserstrukturen die positiven Eigenschaften des CFK-Bauteils mindern. Bestehen die kompletten Oberflächen jedoch aus Kunststoff, ist beispielsweise eine Hochdrucksterilisation der Komponenten durchführbar.

Nach wie vor ist die Herstellung von Bauteilen aus Faserverbundwerkstoffen kostenintensiv. Insbesondere bei Bedarf hoher Stückzahlen summieren sich die Kosten aufgrund beträchtlicher Rohmaterialauslagen und kostspieligem Handarbeitsaufwand. Carbomill bietet als eine der ersten Firmen eine alternative Lösung zur Produktion von CFK-Serienteile an. Unter anderem umfasst das Angebot auch die Produktion von Serienteilen in CF-PEKK inklusive der Infinite Elemente Berechnung.

Carbomill ist offizieller Manufacturing Partner von 9T LABS und pflegt ein enge Partnerschaft mit dem Start-Up für Hochleistungsfertigung aus Zürich.