Von der Vision zum greifbaren Bauteil

Dienstleistungen

Fräsbearbeitung in breitem Werkstoffspektrum

Carbomill beherrscht die mechanische Bearbeitung einer beindruckenden Bandbreite an Werkstoffen auf einem sehr hohen Niveau. Dabei ist die Komplexität der Form kein unlösbares Problem, sondern der Antrieb, um unser Knowhow in der CNC-Zerspanung immer wieder an die Grenzen des Möglichen zu bringen.

Unser Maschinenpark und Werkzeugspektrum ist zur Fräsbearbeitung vieler Werkstoffe ausgelegt: Aluminium, Titan, Stahl, CFK/GFK, PEEK, Epoxy, PU, Rohacell, POM und viele andere Hochleistungswerkstoffe.

CAM-Programmierung auf hohem Niveau

Bei der Bearbeitung von Produkten, insbesondere bei CFK-Strukturteilen für die Hightech-Industrie, werden höchste Ansprüche an die CAM-Programmierung, den Umgang mit den Materialien und den richtigen Werkzeugeinsatz gestellt. Wir verfügen nachweislich über umfangreiche Erfahrung in der Bearbeitung solcher Produkte - insbesondere bei der Fräsbearbeitung von CFK-Komponenten in Hybridbauweise mit Material-Verbindungen von Titan, Aluminium, Honeycomb, Rohacell etc.

Für die Rücksimulation unserer generierten NC-Programme ins CAM-System setzen wir eine NC-Code basierte Simulationssoftware ein. Dies setzt eine äusserst detaillierte und in Echtzeit nachgeführte Werkzeug- und Maschinen-Datenbank voraus.

Im CAM- wie auch im CAD-Bereich setzen wir auf CATIA 3D-Experience.

Klein- bis Grossteilbearbeitung, Prototyp bis Serienbearbeitung

Die Infrastruktur und das Knowhow von Carbomill lässt Bearbeitungen von filigranen Kleinteilen bis hin zu Grossbauteilen, in welchen Volumenzerspanung gefordert wird, zu. Wir sind bestrebt, Toleranzen, welche wir bei Kleinteilen erreichen können, auch auf grossvolumigen Bauteilen zu erreichen. Das spezifische Verhalten der Materialien steht dabei besonders in unserem Fokus.

Wir leben den Grundsatz «Serienfertigung ab Losgrösse Eins». Deshalb verfügen wir über eine serienfertigungstaugliche Infrastruktur -  angefangen von Maschinen mit Automation bis hin zu direkt adaptierbaren Spannmitteln.

 

Grossteile, Kleinteile, Prototypen, Serienbearbeitung

Mechanische Bearbeitung von compositen Strukturbauteilen

Unsere Mitarbeitenden verfügen über fundierte Kenntnisse in der Bearbeitung von Faserverbund-Werkstoffen, die zu einem Grossteil nicht erlernt, sondern nur durch praktische Erfahrung erarbeitet werden können. Diese Fähigkeiten in Verbindung mit dem hochmodernen Maschinenpark zeichnen die Kernkompetenz der Carbomill im Bereich der Fräsbearbeitung aus.

Nebst der CAM-Programmierung spielt auch die Aufspannung compositer Bauteile eine entscheidende Rolle. Die enge Zusammenarbeit zwischen Vorrichtungsbau und NC-Fertigung ermöglicht uns jegliche Arten von Bauteilen optimal und prozesssicher aufzuspannen. 

Integral-Frästeile & Volumenzerspanung

Bei der Herstellung von Integral-Frästeilen werden sehr spezifische Anforderungen an die CAM-Programmierung und den Spannvorrichtungsbau gestellt. In vieler Hinsicht stellt die Herstellung solcher Teile die Speerspitze der spanabhebenden Simultan-Bearbeitung dar. Für die Luft- und Raumfahrt wie auch den Rennsport werden Integralfrästeile mit Zerspanungsvolumen von über 99% verlangt.

Diese Teile werden im Einsatz oft an ihre berechneten Belastungsgrenzen geführt, was eine aufwändige Prüfung nach dem Fertigungsprozess erfordert. Folglich lassen wir Integralfrästeile mittels Ultraschall oder Eindringprüfung auf Risse oder Materialfehler gemäss Prozessvorschrift bei einem akkreditierten Messlabor prüfen. 
Nachfolgeprozesse wie elektrolytische Oberflächenbehandlungen oder beispielsweise Luftfahrt-Lackierungen bieten wir auf Anforderung des Kunden ebenfalls an.

Integral-Frästeile

Formenbau

Auch im Bereich des technischen Modellbaus bietet Carbomill viel Fachwissen und hohe Qualitätsstandards. Ob Modelle für den Prototypenbau, Formen zum Laminieren, Tiefziehen, oder Spritzgiessen: Wir garantieren eine hochwertige Oberflächengüte, die kaum Nacharbeit von Hand erfordert.

Wir bieten unseren Kunden die Formen fertig geschliffen an. Wenn gewünscht, liefern wir sie gerne poliert und montiert einsatzbereit als fertige Baugruppe an.

Viele der zu montierenden Normartikel führen wir als Lagerartikel in unserem Hause oder beschaffen diese gemäss Kundenanforderung.

NC-Bearbeitungsvorrichtungen

Die Konstruktion und Herstellung einer Bearbeitungsvorrichtung zum Aufspannen komplexer Bauteilgeometrien ist oft unumgänglich. Trotz 5-Achsenbearbeitung sind vielfach mehrere Aufspannungen erforderlich. Insbesondere bei Fräsoperationen an kompositen Strukturbauteilen ist die Aufspannung entscheidend für die Prozesssicherheit. Da die Anwendung mechanischer Spannmittel an komplexen Freiformflächen oft nicht möglich ist, greifen wir auf Vakuumtechnik oder andere formadaptierende Methoden zurück. Gerade bei der Entwicklung von CFK-Komponenten muss die strukturelle Auslegung den geforderten Spezifikationen gerecht werden. Es dürfen keine Kräfte ins Bauteil einwirken, für die es nicht ausgelegt ist.

Bei Carbomill kommen aber auch individuelle Vorrichtungen zum Einsatz. Diese werden für Folgeprozesse wie beispielsweise Klebe- und Montagearbeiten, Fatigue-Tests, Inspektionen oder Messarbeiten eingesetzt.

NC-Bearbeitungsvorrichtungen

Qualitätssicherung

Alle Bauteile werden strikten Tests unterzogen und mit den CAD-Daten abgeglichen. Mit unserem 3D-Laserscanner FARO-Arm Edge, mit welchem auch taktile Messungen möglich sind, garantieren wir eine Messgenauigkeit von 0.02mm (abhängig vom Einsatzradius bis 0.05mm).

Mit unserer Mess- und Prüfsoftware PolyWorks Inspector können wir auch grossvolumige Bauteile flächendeckend ausmessen und die Abweichung zur Soll-Geometrie mittels Farb-Spektralanalyse gut sichtbar darstellen.

Dank des mobilen Gerätes können wir taktile Messungen oder 3D-Scanns auch bei den Kunden vor Ort anbieten und durchführen.

Qualitätssicherung